Backlinks – Ein Blick in die Zukunft

Backlinks spielen beim Suchmaschinen Ranking eine wichtige Rolle. Um das ganze Drumherum bei Google zu verstehen, muss allerdings etwas zurückgedacht werden. Google mochte schon immer, dass der Suchende die bestmöglichen Auswertungen zu seinem Suchwort angezeigt bekommt. Demnach erscheinen die qualitativ hochwertigsten Seiten auf der ersten Seite. Doch wie entscheidet Google, welche Seite am besten ist? Das ist eine Frage, die viele Menschen beschäftigt. In den letzten Jahren wurde ein System bzw. ein Algorithmus entwickelt, der die Suchergebnisse entsprechend aufbereitet. Google entschloss sich dann irgendwann dazu, Backlinks zu verwenden, um die Wichtigkeit einer Homepage herauszufinden.

Die Suchmaschine geht also davon aus, dass eine Seite umso wichtiger ist, je öfter sie von anderen Homepages empfohlen wird. Wichtig ist, dass Backlinks nicht einfach wild im Internet verstreut werden sondern alles themenrelevant ist und zueinander passt. Ein Backlink muss außerdem immer in einen qualitativen Text (Anchor-Text) gepackt werden.

Man kann also davon ausgehen, dass eine Seite hochwertig ist, wenn sie viele qualitative Backlinks hat. Eine hochwertige Seite wird niemals auf eine minderwertige Page verlinken, weshalb ein Link von anerkannten Websites viel besser wirkt.
Natürlich missbrauchten viele die Macht der Backlinks, sodass hochwertige Backlinks einfach unnatürlich erzeugt wurden. Es wurden sogenannte Linkfarmen aufgebaut und tausende Homepages konnten stets mit gutem Content gefüttert werden. Diese Websites widersprechen allerdings dem System von Google. Auf diese Weise kann es nämlich selbst die billigste Seite auf die oberen Ränge schaffen. Aus diesem Grund musste Google auch schnell handeln, da das Image der Suchmaschine natürlich auch darunter litt.

Schnell war klar, dass Backlinks nicht mehr nur als alleiniger Indikator dienen können, um Homepages zu bewerten. Die Algorithmen wurden verändert, sodass On- und Offpage Optimierung einen höheren Stellenwert eingenommen haben. Danach kam auch noch das Panda und Penguin Update, womit sich fast alles veränderte. Content Farmen wurden komplett abgewertet und wurden in der Suchmaschine kaum noch gelistet. Mit Panda wurde kopierter Content schnell aufgedeckt, allerdings reichte das noch lange nicht aus. Deshalb wurde dann Pinguin eingeführt. Hiermit wurde alles, was nach gekauftem Link aussah, direkt abgewertet.

Die Frage, Lohnt es sich noch Backlinks zu kaufen, steht also noch im Raum.

Nach den ganzen Updates müssen Seitenbetreiber natürlich sehr vorsichtig vorgehen, um keine Strafe zu erhalten. Fakt ist aber, dass Backlinks immer noch von großer Bedeutung sind, allerdings müssen sie natürlich aussehen. Das Internet verändert sich jeden Tag und auch der Google Algorithmus wird immer mal wieder abgeändert. Backlinks werden wahrscheinlich auch in Zukunft eine ernstzunehmende Rolle im SEO spielen, allerdings werden diese wahrscheinlich immer teurer, da der Aufwand immer weiter ansteigen wird. Heute ist es schon so, dass guter Content ein „Muss“ ist. In Zukunft könnte der Inhalt einer Seite möglicherweise eine noch wichtigere Rolle spielen. Viele Firmen setzen daher bereits jetzt auf Content Marketing.

Auch interessant...